Als Mädchen...

 
Als Mädchen wird dir in der Kindheit vieles beigebracht. Wenn ein Junge dich haut, dann hat er dich gern. Schneid dir niemals selbst den Pony. Und irgendwann lernst du einen wunderbaren Mann kennen und dann gibt es dein ganz persönliches Happy End. In jedem Film, den wir sehen, jeder Geschichte, die wir hören, beschwört man uns darauf zu warten. Auf die Wendung im dritten Akt. Die unerwartete Liebeserklärung. Die Ausnahme von der Regel. Aber manchmal beißen wir uns so daran fest unser Happy End zu finden, dass wir nicht lernen die Zeichen zu deuten. Die Menschen die uns wollen von den Menschen zu unterscheiden, die uns nicht wollen. Die, die bleiben, von denen, die gehen. Und vielleicht gehört zu diesem Happy End gar kein wunderbarer Mann. Sondern vielleicht nur du selbst. Allein, beim Scherben Aufsammeln und beim neu Anfangen. Dabei frei zu werden für etwas Besseres, das die Zukunft bereit hält. Vielleicht besteht das Happy End einfach darin etwas Neues zu beginnen. Aber vielleicht besteht das Happy End auch in dem Wissen, dass du trotz all der unbeantworteten Anrufe und gebrochenen Herzen, trotz all der Fettnäpfchen und fehlgedeuteten Signale, trotz des Kummers und der Peinlichkeiten nicht einmal die Hoffnung aufgegeben hast.

20.12.10 20:55, kommentieren

Werbung


 

Ziemlich faul gewesen dieses WE..Nun gut, eher kaum Zeit gehabt. Am Freitag hatte Hase Geburtstag... Zum Glück gefiel ihm mein Geschenk, ein Armband mit Gravur des Datums als wir zusammen kamen

Wahnsinn, kaum zu glauben aber am 24.12.2010 sind es schon 5 Monate..Wie die Zeit verfliegt. Das merke ich auch schon daran, dass sich Martins Todestag in genauer 1 Woche zum 2. Mal jährt. Es macht mich traurig. Kein Tag vergeht, an dem ich nicht an ihn denke und noch immer kommen mir die Tränen. Ich kann es nicht ändern...

 

Traurig...werd schlafen. Gute Nacht..

1 Kommentar 19.12.10 22:01, kommentieren

Tagesreport

 

Auf Arbeit war heute totaaaaal tote Hose. Frau Dr. is ja diese Woche nicht da und somit saßen Kollegin und ich heut rum, ham gerätselt, Sekt-Frühstück gemacht und den Schneeflocken beim Fallen zugeschaut  

Was mich zum nächsten Punkt bringt.. SCHNEE SCHNEE SCHNEE... ich kann ihn nich mehr sehen -.- Und ich könnte wetten es schneit die Nacht durch hier...

Morgen hat mein Schatz Geburtstag. Habe überlegt, mich mit ner großen Schleife zu verzieren und gehe als Geschenk :p

 Nunja ich werde schlafen. In diesem Sinne, gute Nacht

16.12.10 22:51, kommentieren

Menschen...

 

Er schickt dir diese Menschen, die dich immer lieben, egal was kommt.
Die IMMER hinter dir stehn, immer ein Zufluchtsort sind. Diese
Menschen, die dir Halt geben, die dich unterstützen, die dich in den
Arm nehmen, die dir Mut machen & dich einfach so nehmen wie du
bist. Er schickt dir aber auch die Menschen, die dich nur in einem
Kapitel in deinem Leben begleiten. Die, die dich eine kurze Zeit über
alles lieben, alles für dich tun würden, immer für dich da sein wollen &
dich dann aber doch verlassen. Erinnern wirst du dich aber immer an 
beide Sorten der Menschen. Mit denen, die immer da sein werden, kannst
du die Erinnerungen sogar teilen, denn Erinnerungen sind für 
IMMER in deinem 
 

 

15.12.10 20:19, kommentieren

Rainbow

 


Naiv ist, wer zu Hause auf den Regenbogen wartet,
während andere draußen im Regen tanzen.

 


15.12.10 20:15, kommentieren

~ In my memory ~

 

Von meinem Cousinchen zu meinem 18. Geburtstag bekommen.. Sooo ein schöner Text, mir kommen jedes Mal die Tränen... Ich Heulsuse ^^

 

... Es war einmal vor 18 Jahren, da hat sich Gott gedacht, als er an den Himmel schaute, dass ihm etwas fehlt.
Er schuf einen Stern, einen wunderschönen, den jeder auf Erden gerne angucken mochte. Doch zwei Menschen
schauten sich besonders oft und gerne diesen Stern an und Gott dachte sich, dass, wenn diese zwei Menschen seinen Lieblingsstern so mögen wie er selbst, dann schenkt er ihnen diesen Stern. Und so kam es, dass am 31.August 1987 der Stern zu Erden fiel und in den Händen deiner Eltern landete. Somit warst du geboren und gut geborgen, mehrere Jahre lang. Doch dann musstest du zur Schule gehen. Für eine lange Zeit am Tag musstest du Abschied nehmen von deinen Eltern. Denn du musstest raus in die Welt und etwas erleben. Da du so ein wundervoller und starker Mensch bist, fandest du bald viele Freunde, die dich alle mögen und lieb haben! Und da du so ein starker Mensch bist, konntest du auch unter Tränen lachen, deine eigenen Sorgen verbergen und deine Freunde trotzdem glücklich machen. Und diese Lachen versprich es mir, verlerne nie, denn wie du jetzt lachst so froh und frei, so sollte es immer sein!
In deinem Leben irgendwann, lernten wir uns auch dann kennen. Für mich war dieser Tag ein wunderschöner Tag. Die Sonne schien und ich erkannte sofort, was für ein wunderbarer Mensch du bist. Trotz mancher Schwierigkeiten in all den Jahren, haben wir uns immer wieder zusammengerauft, denn wir beide wissen, dass wir uns wirklich gerne haben.
Wir redeten über unser Leben bis die Sonne aufging und jetzt denk ich zurück an die Zeit, als wir noch Kinder war´n. Denn damals war alles viel einfacher. Doch, wenn ich heute in dein Gesicht sehe und du in meine Richtung schaust, dann weiß ich, dass es richtig war: diesen Weg zu gehen. Jetzt sitz ich hier und denk über unser Leben nach und eines weiß ich: es gibt nichts, was ich lieber tun würde, als mein ganzes Leben mit dir zu verbringen!

 

15.12.10 20:08, kommentieren

Bald jährt sich dieser Tag mal wieder :(

Du fehlst hier so schrecklich....Jeden Tag denke ich an dich...Aber ich weiss, dass du da oben über uns wachst und wir irgendwann wieder zusammen sind ...

(* 19.08.1987 - 26.12.2008)

 

Es war unglaublich schön, dich gekannt zu haben...

 


15.12.10 19:42, kommentieren